Torta Gagliaudo

Zutaten
Piemonte Haselnüsse, Butter, Zucker, Mehl

Beschreibung
Die klassische Haselnüsse Torte neu interpretiert.

Geschichte

Come nasce questo dolce

Im Jahre 1174 wurde die Stadt Alessandria durch den gefürchteten Eroberer Barbarossa für viele Jahre belagert. Die Stadt war kurz davor die weisse Flagge zu hissen, Essen wurde knapp und keiner wusste was zu tun. Ein pfiffiger Bauer, Gagliaudo, ergriff die Initiative und überzeugte die Einwohner von Alessandria die letzten Essenreste seiner Kuh zum Essen zur Verfügung zu stellen. Nachdem seine Kuh das letzte Essen aller Einwohner verspeist hatte, ging Gagliaudo mit seiner Kuh vor die Stadttore um dort seine Kuh grasen zu lassen. Die Truppen von Barbarossa und die Einwohner der Stadt beobachteten was dort geschah argwöhnisch. Barbarossa wurde gerufen damit er sich diesen Bauern mit seiner Kuh ansehe sollte. Barbarossa kam zu Gagliaudo und musste mit entsetzen feststelle, dass trotz jahrelanger Belagerung die Bewohner von Alessandria noch immer fette Kühe besassen. Ausser sich vor Wut schnitt er dem Tier den Magen auf und seine Auge weiteten sich noch weiter als er all das frische Essen sah. Die Legende besagt, dass Barbarossa noch am gleichen Tag seinen Leuten den Rückzug befahl und somit die Belagerung beendetete. Um Gagliaudo zu ehren wurde in einem Seitenfenster der Kathedrale von Alessandria eine Statue eines Bauerns mit seiner Kuh gesetzt.

Menu